Dr. Russ
dr-russ.at

deutsch

english

slovenski

hrvatski


Homepage deutsch

Visitenkarte

Varizen / Krampfadern

Komplikationen

Besenreiser / Kapillaren

Venöse Beingeschwüre

Venöse Stauungsekzeme

Häufig gestellte Fragen

Anfahrt

Besuch im Urwald


Varizen (Krampfadern)

Grundsätzlich stellen die Betroffenen die richtige Diagnose meist selbst. Meine Aufgabe ist es - mittels Ultraschall - den Varizentyp zu klären und die Abgangsstelle, den so genannten oberen Insuffizienzpunkt herauszufinden. Sehr oft ist das die Leistenbeuge; nicht selten aber stellt sich überraschend heraus, dass das Geschehen in der Kniekehle seinen Ausgang nimmt. Bei einer anderen Sonderform geht eine bisweilen eindrucksvolle Girlande von der Rückseite des Oberschenkels aus.

Welche Untersuchung sollten Sie bei einem Krampfadernleiden vor einem Besuch bei mir machen lassen?

Kurz gesagt, eine Voruntersuchung ist nicht nötig. Insbesonders ist eine Röntgendarstellung mit Kontrastmittel überflüssig, da sich mit dem Ultraschall alles Wissenswerte ergibt und durch ein Röntgen keine wesentlichen, zusätzlichen Informationen gewonnen werden. (Ein Beinvenenröntgen oder Phlebogramm sollte sich auf die Klärung seltener, ganz spezieller Fragen beschränken! Ein Beispiel: ein Patient kränkelt einige Tage nach einer Bauch- oder Hüftoperation und der Verdacht auf eine tiefe Beinvenenthrombose soll bestätigt oder ausgeschlossen werden.)

Was genau sind Varizen / Krampfadern ?

"Vergrößerte Hautvenen an den Beinen" ist jedenfalls keine vollständige Definition, obgleich das auch zutrifft. Was eine Hautvene am Bein erst wirklich zu einer Krampfader macht ist der sogenannte Reflux, die Umkehr der Blutströmung: Blut fliesst in den Varizen nicht mehr nach oben zu Herz und Lunge, sondern das Bein zurück herunter. Aus Gründen, die derzeit noch niemand genau kennt, sind Venenklappen, die wie Rückschlagventile wirken, undicht geworden.

Mit dem Ausfall der ersten Venenklappen setzt ein Dominoeffekt ein: immer grössere Blutmengen drängen aus der Hauptvene (ungefähr in der Mitte des Beinquerschnitts gelegen) in die befallene Hautvene, erweitern sie schrittweise von oben nach unten und lassen dabei immer mehr Venenklappen kaputtgehen. Aus einem tropfenden Hahn wird eine mächtig strömende Kaskade von venösem Blut, das sich im fortgeschrittenen Stadium besonders im Bereich des Sprunggelenks staut, da es nur mühsam Zugang ins tiefe Venensystem findet.  
Anklicken: Skizze zu Varizen
Merke: Kein Krampfadernleiden bleibt unverändert so wie es ist; es schreitet immer fort und verschlechtert sich langsam von Jahr zu Jahr ! Bisweilen aber kommt es zu einer dramatischen Verschlechterung mit Vermehrung variköser Seitenäste und dem Auftreten von Beschwerden innerhalb von Wochen!

Über die Ursachen von Krampfadern ist schon viel geschrieben worden. Die oft zitierte "Bindegewebsschwäche" ist nur ein Schlagwort und erklärt nichts. Festzustehen scheint ein Erbgang in weiblicher Linie, fast immer von der Mutter, bisweilen in einem Generationensprung von der Grossmutter. Ausnahmen sind eher selten. (Wer sich also beizeiten eine varizenfreie Mutter erkoren hat, kann beruhigt Kellner oder Frisörin sein und braucht sich nicht vor Krampfadern zu fürchten!)

Die oft beschuldigte Fettleibigkeit ist nicht immer Grund allen Übels: man findet die absolut grössten Varizen bei hageren Männern!

Man kann Krampfadern als Fluchtwege des venösen Blutes auf dem Weg von den Beinen zurück zum Herz sehen. Blut kann in jeder erdenklichen Höhe seitlich ausbrechen und dann das Bein zurück herunter fliessen. In der Fachbezeichnung ist das ein venöser Reflux. Mit Abstand am häufigsten formiert sich ein Fuchtweg das Bein herunter über die beiden grössten Hautvenen, nämlich von der Leiste Richtung Innenknöchel und von der Kniekehle Richtung Aussenknöchel. Bei der Operation werden diese Fluchtstrecken beseitigt: das venöse Blut zieht an den vormaligen Leckstellen vorbei nach oben und erreicht ohne Verluste das Herz. Was noch wichtiger ist: kein störender Blutschwall bedrängt mehr die unteren Beinabschnitte. Damit sollte sich auch die häufig gestellte Frage erübrigen: Was übernimmt die Funktion der entfernten Varizen? Wenn ich aus einem Bewässerungskanal durch ein stets grösser werdendes Loch mehr und mehr Wasser verliere und mir das Abdichten gelingt, mache ich mir nicht Sorgen, sondern freue mich, dass die Beete wieder planmässig versorgt werden.

Merke: Krampfadern können immer entfernt werden, je vollständiger, desto besser! Ihre Entfernung ist stets vorteilhaft und bringt keinerlei Nachteile mit sich. Jeder Gedanke an einen Gefäss- oder Funktionsersatz erübrigt sich.

Varizen-Beseitigung durch Operation:

Anklicken: Varizen-Operation 1
Anklicken: Varizen-Operation 2
Anklicken: Varizen-Operation 3
Anklicken: Varizen-Operation 4
1.) Befund bei der Erstuntersuchung
2.) Vor der Operation werden die Varizen angezeichnet
3.) Die Varizen sind durch kleine Stichinzisionen entfernt, die winzigen Operationsstellen durch Klebestreifen verschlossen
4.) Vorläufiges Endergebnis nach 14 Tagen

Komplikationen des Krampfadernleidens

Dr. Russ © 2014