Dr. Russ
dr-russ.at

deutsch

english

slovenski

hrvatski


Homepage deutsch

Visitenkarte

Varizen / Krampfadern

Komplikationen

Besenreiser / Kapillaren

Venöse Beingeschwüre

Venöse Stauungsekzeme

Häufig gestellte Fragen

Anfahrt

Besuch im Urwald


Häufig gestellte Fragen

Warum soll, wann darf man Varizen operieren?

  1. die Jahreszeit
    ist ohne Bedeutung, wenngleich die Meinung weit verbreitet ist, in den heissen Sommermonaten seien Varizenoperationen unangebracht. Patienten, die mich wegen eines unerträglich schmerzenden, offenen Beines im Sommer aufsuchen, hätten natürlich besser getan Monate vorher zu kommen. Sie werden von mir umgehend operiert und haben deshalb nicht den geringsten Nachteil, wenn man davon absieht, dass sie die längste Zeit unnötig unter Schmerzen gelitten haben.
     
  2. die Einnahme von Antikoagulantien
    wie MARCOUMAR und SINTROM muss vorrübergehend gestoppt werden, hat aber noch nie zu Schwierigkeiten geführt. Schon am Tag nach der Operation können diese "Blutverdünner", wie sie auch heissen, weitergenommen werden.
     
  3. Regelblutungen
    spielen bei meiner Operationsplanung keine Rolle.
     
  4. hohes Alter
    ist kein Hindernis, sofern die Patientin / der Patient gehfähig und nicht bettlägerig ist. Erst unlängst wurde ein 102-jähriger in unserer Lokalzeitung gefeiert. Zum Zeitpunkt, als ich ihn wegen eines offenen Beines operierte war er 92 Jahre alt!
     
  5. Knoten in der Leiste
    Wurde bei der Operation die Vene auch in der Leiste aufgesucht, dann fühlt man später fast immer während einiger Wochen eine Art Knoten in der Leistenbeugefalte. Das ist kein Grund zur Besorgnis, es handelt sich um frisches Narbengewebe. Nach einem halben Jahr ist meist nichts mehr zu tasten.
     
  6. Eine Frage meinerseits:
    Warum telefoniert so manche AnruferIn mit Rufnummernunterdrückung?

    Nicht immer können meine Mitarbeiter und ich das Telefon rechtzeitig bedienen - z.B. ist in bestimmten Situationen bei Operationen niemand abkömmlich. Man könnte aber schon 5 Minuten später zurückrufen, doch die Telefonnummer fehlt und man liest statt dessen "Unterdrückt"! Wozu der Unsinn?
     
  7. Duschen ist möglich:
    a) nach einer Operation nach Entfernung der Hautnähte, somit etwa nach einer Woche; im Falle einer Wundheilungsstörung muss damit länger gewartet werden.
     
    b) auch mit einem venösen Beingeschwür, das sich nicht gerade akut entzündet hat (und dann eine Antibiotika-Behandlung erfordern würde). Wasser, Shampoo oder Seife für kurze Zeit auf der Wunde ist kein wesentlicher Nachteil, vor allem wenn gleich danach mit einem Lokalantiseptikum (Betaisotona) verbunden wird.
     
  8. Was ist zu tun, wenn es nach der Operation meines Beines zu einer Blutung kommt?
     
    Nachblutungen sind zum Glück sehr selten, da bei der Operation sorgfältige Blutstillung betrieben wird und das Bein abschliessend einen Druckverband erhält. Ausserdem werden Sie angehalten, einige Zeit im Warteraum zu gehen und die Ordination erst nach einer weiteren Kontrolle durch den Operateur zu verlassen. Dennoch: zu 100% ausschliessen kann man eine Nachblutung in den ersten Stunden nach der Operation nicht. (Der ein oder andere blutige Fleck auf den Binden ist zu vernachlässigen.)
     
    Sollte jedoch Blut durch den Verband tropfen oder gar fliessen so gilt:
     
    sofort H I N L E G E N !! notfalls auf den Fussboden.
     
    Damit ist für's Erste jede Gefahr gebannt und man gewinnt Zeit zum Überlegen. Als weitere Schritte kommen in Betracht:
     
    • telefonieren; ich bin rund um die Uhr erreichbar.
    • ein Handtuch, damit mit der blutigen Stelle am Bein z.B. das Bett nicht unnötig verschmutzt wird
    • mehrere zusammengefaltete Papiertaschentücher als Druckpolster und darüber eine Binde straff anwickeln als zusätzlicher Druckverband.
     
    Eine besondere Beachtung erfordert eine Blutung aus einer Operationsstelle in der Leistenbeuge. Sobald Sie liegen wird auch hier die Blutung aufhören, vor allem wenn Sie zusätzlich draufdrücken, wobei schon ein mässiger Druck mit einem Tennisball oder einem Apfel genügt.
    3 bis 4 Stunden später können Sie den Versuch wagen aufzustehen, etwa um die Toilette aufzusuchen, jedoch immer noch unter dem wachsamen Auge einer zweiten Person, die während dieser ersten Schritte vorsichtshalber kontinuierlich auf die Leiste presst.
     
    Ganz allgemein muss gelten: in der ersten Nacht nach der Operation
     
    N I E   A L L E I N   I N   D E R   W O H N U N G   !!!
     
    Falls sich das nicht arrangieren lässt könnte eine Hotelübernachtung in Leibnitz die Lösung des Problems sein.

Dr. Russ © 2014